Startseite > Dampfgarer > Der Dampfgarer – Was kann er?

Der Dampfgarer – Was kann er?

13.07.2020 | Dampfgarer | 0 Kommentare

11 Low Carb Rezepte

11 Rezepte, die Fett verbrennen…

Du möchtest Gewicht verlieren? Sichere dir jetzt kostenlos meine 11 besten und leckersten Low Carb Rezepte, die auf natürliche Weise deine Fettverbrennung verbessern und deinen Stoffwechsel erhöhen…

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Blanchieren, Pochieren, Dämpfen oder Dampfgaren. Beim Dämpfen und Dampfgaren werden Speisen anhand von Wasserdampf zubereitet. Hierbei zeichnet sich ein neuer Trend in der Küche ab, der auf ein gesünderes Leben mit mehr Vitaminen aufgebaut ist. Heißes Wasser, gutes Timing und frische Zutaten spielen beim Dampfgaren eine sehr wichtige Rolle.

Was können Dampfgarer?

In der Regel können Sie fast alles im Dampfgarer zubereiten:

  • Fleisch und Fisch – Beides wird saftig
  • leichte und luftige Desserts – Bestes Beispiel das Soufflé
  • Kompotte und Fruchtmus
  • Beilagen – von Reis bis hin zu gegarten Gemüse. Das beste Beispiel sind wohl die Kartoffeln. Dazu unser Beitrag im Blog Kartoffeln im Dampfgarer.

Auf die Frage: Dampfgarer – Was kann er?Folgt die Antwort: Vieles!Denn sie sind die wahren Multitalente in den Küchen.

[thrive_2step id=’1495′]Koche vielseitige und leckere Gerichte ganz einfach mit unserem kostenlosen Dampfgarer Kochbuch. Klicke hier um es dir runterzuladen.[/thrive_2step]

"Hilf mit // jetzt Spenden" Schließe eine kostenlose Amazon Fresh Probemitgliedschaft ab und wir spenden 1 Euro !


Gemüse blanchieren – Als erstes wird es heiß, dann folgt das Eis

Dampfgarer - Was kann erBeim Blanchieren handelt es sich um ein Vorbereitungsverfahren. Die Speisen werden einem wärmenden Prozess unterzogen in heißem Wasserdampf oder im siedenden Wasser.

Die moderne Köchin von heute blanchiert vor allem unterschiedliche Gemüsearten und Pilze. So werden die Enzyme der Lebensmittel inaktiv gesetzt und die Auflösung von wichtigen Inhaltsstoffen wird verhindert. Mehr Vitamine sind das Resultat.

Wer sein Gemüse blanchiert, der sorgt dafür, dass der Sauerstoff aus dem Gewebe des Gemüses entweicht. Das lockert die Zellen und die Keimbelastung wird reduziert. Bestes Beispiel: Blätter des Weißkrautes lassen sich nach dem Blanchiervorgang einfach zu Krautrouladen wickeln.

Es können beim Blanchieren auch unerwünschte Geschmacksstoffe gekonnt vermindert werden, einen Beigeschmack beim Kohlgemüse gibt es dann nicht mehr. Viele Gemüsesorten sind nach dem Blanchieren bereits gar und dürfen serviert werden. Ein kleiner Küchen- Tipp vorneweg: Wenn es Ihre Absicht ist, dass das blanchierte Gemüse die Farbe behält, ist es wichtig nach dem Erhitzen das Gemüse im Eiswasser abzuschrecken. So bleibt das Tiefkühl-Gemüse knackig und farbenfroh.Wer sein Gemüse im heißen Dampf blanchiert, schützt die wasserlöslichen Vitamine besser, als wenn das Gemüse in siedendes Wasser kommt. Nur 0,5 bis 5 Prozent Vitamin C gehen bei blanchiertem Gemüse verloren. Zudem bietet das Blanchieren weitere Vorteile:

  • Die Struktur des Gemüses wird nachweislich besser verdichtet
  • und auch die Farbe bleibt besser erhalten.

Pochieren oder auch Garziehen genanntWas können Dampfgarer

Das pochierte Ei ist für viele ein Begriff. Aber auch ein langsam pochierter Fisch zeichnet sich durch seine feine Textur und durch sein geschmacklich feines Aroma aus. Beim Pochieren wird sich einer sehr schonenden Zubereitungsform zugewandt.

Beim Pochieren ist es wichtig, dass das Wasser oder die Suppe heiß ist, aber die Flüssigkeit darf auf keinem Fall kochend sein. Die Flüssigkeit wird einmal kurz zum Kochen gebracht, nach dem Aufkochen wird der Topf von der Platte genommen.

Ungefähr zehn Minuten wird der Topf mit geschlossenem Deckel stehen gelassen, bevor er wieder auf der Herdplatte seinen Platz findet. Die Herdplatte wird auf kleiner Stufe beheizt. Entscheidend ist, dass das Wasser niemals kocht, nur sanft sprudelt. Das klassische Rezept zum Pochieren ist die „Forelle blau“.

Ein weiterer Küchen-Tipp, denn Sie bei der Zubereitung dieses Fisches beachten sollten: Wird die Forelle gesäubert, sollte darauf Bedacht genommen werden, dass der Schleim nicht abgerieben wird. Er sorgt beim Pochieren für eine effektvolle blaue Färbung. Rezepte für die Zubereitung der Forelle finden Sie unter Dampfgarer Rezepte. Ein genaues Video dazu ist hier.

Schmackhafte Zubereitung im Wasserbad

Für Desserts jeglicher Art ist das Wasserbad eine gefragte Dämpfmethode. Das Dessert wird vor starker Hitze verschont und sorgt dennoch für eine saftige, luftig, leichte Gaumenfreude.

done-tickKräftige Farben, natürliche Aromen, vitaminreiche Kost, geschmacksintensive Mahlzeiten, das alles kann er, der Dampfgarer!

[thrive_lead_lock id=’9901′]Hidden Content[/thrive_lead_lock]

Hat dir der Artikel gefallen?

Mit deiner Bewertung hilfst du uns, unsere Inhalte noch weiter zu verbessern.

0

Laura

Laura

Laura Stein ist Ernährungscoach und überzeugte Low-Carb-Eaterin. In ihren Artikeln gibt sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem gesunden Abnehmen mit Low-Carb, sowie der Steigerung der Lebensqualität bezieht.

Beliebte Artikel zum diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.